Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Insgesamt € 5.100 für gemeinnützige Organisationen

34 Mitarbeiter, 255 Kilometer à € 20: Erfolgreicher Spendenlauf der Firma LEIBER.



Emmingen - Seit Beginn der Corona-Pandemie ist Sporttreiben eine einsame Beschäftigung geworden. Geschlossene Fitnessstudios, abgesagte Mannschaftstrainings und Wettkämpfe während des Lockdowns machten es den Veranstaltern des Tuttlinger „Run and Fun“-Events unmöglich, ausreichend Anmeldungen für den beliebten Firmen-Laufwettbewerb zu erhalten. Von der Absage betroffen war auch das LEIBER LEICHTLaufteam, das sich dennoch aktiv zeigte und den Aufruf von Geschäftsführer Rolf Leiber zum karitativen Spendenlauf in die Tat umsetzte.

Ob beim Spazieren in der Mittagspause, Wandern statt Sofaquälen am Wochenende oder nach Feierabend zum Walken: 34 Mitarbeiter der LEIBER Group haben so in der Zeit vom 03. bis 25. Juli insgesamt 255 Kilometer „erlaufen“. Damit hat der Spendenlauf sogar eine höhere Mitmach-Quote erzielt als beim „Run and Fun“-Wettbewerb, denn jeder Schritt für den guten Zweck wurde in einer App erfasst. Unterstützt wurden die Leichtläufer dabei mit Infos und Ratschlägen zu Ernährung und Lauftechnik von Personal Trainer Marcel Körrenz aus Emmingen. LEIBER sponsorte jeden gelaufenen Kilometer mit 20 € und so konnte am Ende die stolze Summe von 5.100,00 € gesammelt werden.


Freuen sich über die Spende: (v.l.n.r.) Martin ten Bosch (Lebenshilfe), Jürgen Hau (Kreisdiakonie), Dr. Rolf Leiber, Stephan Maier (Rehaklinik Schönwald). Marcel Körrenz (MK Personal Training) begleitete die Aktion als Gesundheitsberater.

 
Das Geld fließt zu gleichen Teilen an drei gemeinnützige Organisationen: zum einen an die Lebenshilfe des Kreisvereins Tuttlingen, die eine Werkstätte für körperlich und psychisch beeinträchtigte Menschen unterhält und diese in ihrer Berufsbildung fördert. Zum anderen an die Kreisdiakoniestelle, die als kostenlose Anlaufstelle für Rat- und Hilfesuchende unterschiedlicher Problemlagen allen Menschen offen steht, unabhängig von ihrer Religion oder Staatsangehörigkeit. Träger der Kreisdiakoniestelle ist der Evangelische Kirchenbezirk Tuttlingen.

Neben der Unterstützung regional tätiger sozialer Einrichtungen liegt LEIBER aber auch die medizinische Betreuung krebskranker Kinder und Jugendlicher am Herzen. So erhält die Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe in Schönwald ebenfalls eine Spende in gleicher Höhe, um damit das Angebot von individueller Betreuung bis hin zu gruppenbasierten Therapiekonzepten weiter fördern zu können. Das Rehabilitationsprogramm der Klinik sichert mit diesem Konzept den erfolgreichen Heilungsprozess des Kindes und nimmt sich dabei auch der Situation der gesamten Familie an.

„Das Spendenteam hat bei der Auswahl der sozialen Organisationen tolles Fingerspitzengefühl bewiesen“, freut sich Rolf Leiber. „Wir unterstützen gerne mit unseren Mitteln die wertvolle Arbeit der drei Einrichtungen und werden daran erinnert, dass auch außerhalb LEIBER Großartiges geleistet wird.“ Für das nächste Jahr setzt sich der Firmenchef große Ziele: „Vielleicht schaffen wir ja 500 Kilometer.“

Zurück

Weitere Artikel

Insgesamt € 5.100 für gemeinnützige Organisationen

Erfolgreicher Spendenlauf der Firma LEIBER.
12.10.2021
Mehr erfahren

Mit LEIBER und Seele in das Berufsleben

Erster Tag geschafft! Und zwar mit Leichtigkeit.
16.09.2021
Mehr erfahren

UN-Initiative zeichnet LEIBER aus

Silber-Siegel für Nachhaltigkeit als gelebter Unternehmenswert
30.07.2021
Mehr erfahren
LEIBER GROUP GMBH & CO. KG © 2022