Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

HYBRIDWERKSTOFFTECHNOLOGIE UND LEGIERUNGEN

DER STOFF AUS DEM DIE LÖSUNGEN VON MORGEN SIND

LEIBER steht für Know-how im Bezug auf die gesamte Prozesskette: von der Legierungsschmelze bis hin zur montierten Baugruppe für alle schmiedbaren Aluminium-Legierungen. In enger Kooperation mit den Lieferanten ermöglicht das eine optimale Abstimmung und Parametrisierung des Gesamtprozesses aus Gießen, Strangpressen, Gesenkschmieden und Wärmebehandlung. So werden LEIBER-Schmiedestücke auf Spitzenleistung getrimmt.

Mit unseren hauseigenen Legierungen wie AluHigh® und AluXtrem® haben wir nicht nur Maßstäbe gesetzt. Wir erzeugen damit vor allem Schmiedestücke mit herausragenden Eigenschaften. Basis der LEIBER-Markenlegierungen sind die häufig zum Schmieden eingesetzen Legierungen EN AW-6082 und EN AW-6182.

 

LEGIERUNGEN

AUF DIE VERBINDUNG KOMMT ES AN

Für die mechanischen Werkstoffkennwerte von Schmiedeteilen aus genormten Aluminium-Knetlegierungen ist die DIN EN 586-2 gültig. Die in dieser Norm aufgeführten Kennwerte können in jedem Schmiedeteil auf Wunsch prozesssicher nachgewiesen werden. Dazu werden bei der LEIBER Group firmenspezifische thermomechanische Behandlungen an den Schmiedeteilen durchgeführt.

Die genannten Vorzugswerkstoffe der LEIBER Group sind:

 

EN AW- 6082

EN AW- 6182

 EN AW- 7175

 

Für alle weiteren Aluminium-Knetlegierungen gilt die Norm DIN EN 573-3. Die von uns definierten mechanischen Eigenschaften und Zustände sind in der folgenden Tabelle angegeben:

IHR ANSPRECHPARTNER

Andreas Kroner

Haben Sie Fragen zu diesem Thema?
Kontaktieren Sie uns!

Tel.: +49 (0) 7465 292 419
E-Mail:

LEIBER GROUP GMBH & CO. KG © 2018
Diese Seite verwendet Cookies um Ihnen einen angenehmen Besuch unserer Seiten zu ermöglichen. mehr erfahren
Verstanden